Service & Bestellung: +43 (0)699 17 310 310
3% Rabatt bei Zahlung per Vorkasse
5 Proben + 1 Luxusprobe zur Auswahl
Ab 25 € versandkostenfreie Lieferung
Filter schließen
Filtern nach:

Unser aktuell gehaltener Kosmetik-Blog informiert Sie über alles rund um Kosmetik, Gesundheit, Lifestyle und Wohlbefinden. Diskutieren Sie mit!

Unser aktuell gehaltener Kosmetik-Blog informiert Sie über alles rund um Kosmetik, Gesundheit, Lifestyle und Wohlbefinden. Diskutieren Sie mit! mehr erfahren »
Fenster schließen

Unser aktuell gehaltener Kosmetik-Blog informiert Sie über alles rund um Kosmetik, Gesundheit, Lifestyle und Wohlbefinden. Diskutieren Sie mit!

Je näher der Sommer rückt und je beständiger die warmen Temperaturen dem wintergeplagten Körper und Geist schmeicheln, desto lieber zeigt man auch wieder mehr Haut. Dies wirkt nicht nur befreiend für das eigene Wohlbefinden, welches nun nicht mehr von gut funktionierenden Heizsystemen abhängig ist, sondern dient auch der Kühlung des Körpers, denn warme Temperaturen heben zwar bei den meisten die Laune, lassen den Körper aber auch schneller überhitzen. Der Trend des Sommerpullis, welcher in der Modewelt gerade ausgerufen wird, mag also je nach Geschmack durchaus ansprechend sein, praktisch ist er jedoch definitiv nicht. Wenn einem nämlich ohnehin zu heiß ist, dann ist noch mehr Stoff auf der Haut nicht gerade die richtige Lösung.
Manche haben ja wirklich Glück und müssen wenig tun, um ein optimales Hautbild zu erhalten. Ab und an ein paar Hautunreinheiten, aber diese können leicht überschminkt und mit entsprechenden Mittelchen beseitigt werden, doch ansonsten haben diese Glücklichen einen strahlenden Teint und keinerlei Probleme mit der Gesichtshaut. Andere aber weisen eine besonders empfindliche Haut auf und müssen dementsprechend sehr genau darauf achten, welche Reinigungsprodukte und Pflege sie benutzen, um ihre Haut nicht unnötig zu reizen. Dabei geht es nicht nur um Hautunreinheiten, sondern vor allem auch um Rötungen und mögliche allergische Reaktionen. In so einem Fall kann eine falsche Entscheidung bei der Wahl eines kosmetischen Produktes zu unangenehmen Ergebnissen führen, die im schlimmsten Fall in Arztbesuchen und der Nutzung aggressiver pharmazeutischer Produkten resultieren.
So sehr sich die allgemeine Euphorie bezüglich des bald bevorstehenden Sommers auch noch steigern mag, sonnige und daher eben auch warme Tage lassen nicht nur die Menschen, sondern auch die Flora und Fauna ringsum erblühen und zu neuem Leben erwachen. Das bedeutet nicht nur, dass man von großteils wunderschönen Blumen und Blätterwerk umgeben ist, sondern auch dass selbiges durchaus blüht. Blühende Pflanzen erfreuen viele, nicht jedoch Allergiker. Gehört man zu der stetig wachsenden Gruppe von Menschen, welche vor allem auf Pollen und Gräser allergisch reagieren, so mag man sich zwar durchaus auch auf den Sommer freuen, weiß aber, dass nun eine zum Teil recht tränenreiche Zeit anbricht, denn gerade starke Allergiker sehen manchmal aus, als würden sie durchgehend ein privates Drama betrauern, was durchaus unangenehm für den Betroffenen sein kann.
In der TV-Werbung wird Männerhaut ja gerne mit Leder verglichen, womöglich auch, weil dieses mit zunehmendem Alter ja meist an Charakter gewinnt, und es heißt ja immer, Männer werden nicht älter, sondern besser. Und zudem sind die Herren der Schöpfung ja eher selten mit dem Versprechen von samtig-weicher Haut, die nach Rosenblüten duftet, zu beeindrucken. Dann doch lieber etwas männliches, robustes, das einem den Eindruck vermittelt, es können zahllose Abenteuer bestehen, wie eben Leder. Das sollte aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass auch robuste Männerhaut durchaus einer reichhaltigen Pflege bedarf, möchte man(n) sich längerfristig an strahlender Jugendlichkeit, vor allem im Gesicht, erfreuen.
Die Weisheiten diverser Kosmetikkoryphäen, aber auch Hautmediziner, die unter anderem besagen, man sollte heutzutage ganzjährig eine Gesichtspflege mit Sonnenschutz verwenden, kennt man zu genüge. Und natürlich ist dies nicht umsonst allgemein bekannt, doch sehr viele haben auch das Gefühl, dass ihre Haut im Winter nach einer anderen Pflege verlangt als im Sommer, und daher achten sie in der kalten Jahreszeit weniger auf Sonnenschutz und mehr auf andere Ingredienzien. Im Sommer allerdings ist ein umfassender Sonnenschutz unerlässlich, möchte man nicht irgendwann mit einem Hautbild erwachen, dessen pergamentartige Erscheinung Gelehrten vor hunderten von Jahren noch als Schreibunterlage gedient hat.