Service & Bestellung: +43 (0)699 17 310 310
3% Rabatt bei Zahlung per Vorkasse
5 Proben + 1 Luxusprobe zur Auswahl
Ab 25 € versandkostenfreie Lieferung

Heiße Power-Kräuter lassen Feiertagssünden verdampfen

Die Feiertage im Dezember und Jänner markieren den kulinarischen Höhepunkt des Jahres. Die Emotionen gehen hoch – oft aber auch leider die Anzeige auf der Waage. Um diese und damit auch den Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen, sollte man an seinen Stoffwechsel denken und womöglich sogar entschlacken. In der Alternativmedizin versteht man darunter alles, was den Körper von etwaigen Giftstoffen und anderen Stoffwechselprodukten befreit. Es gibt zahlreiche Kuren, die versprechen, die angesammelten Giftstoffe aus dem Körper zu spülen: Tees, Tabletten oder sogar Cremen sollen alte Sünden beseitigen und für Wohlbefinden sorgen. Auch Fastenkuren oder ausgiebiges Saunieren fallen in den Bereich der Entschlackung. Heute subsumieren sich viele Maßnahmen unter dem Begriff „Detox“. Und darauf schwören nicht nur Stars aus Hollywood. Viele sind davon überzeugt, dass regelmäßiges Entgiften den Körper jung und gesund hält.

Während Ernährungswissenschaftler von Fastenkuren im Sinne einer Nulldiät oder sehr einseitigen Mahlzeiten wie beispielsweise einer Reisdiät abraten, schaden andere Formen der Entschlackung dem Körper nicht. Für welche Maßnahme man sich entscheidet, ist sehr individuell. Im besten Fall sollte man mit seinem Hausarzt abklären, ob die gewählte Maßnahme wirklich gesund für einen ist.

Was man beim Entschlacken nicht vergessen darf: Trotz der kleinen Sünden rund um die Feiertage ist eine ausgewogene Ernährung, viel Flüssigkeit und auch Bewegung unumgänglich für einen gesunden Körper. Wer sich Wunder erwartet, wird womöglich enttäuscht werden und sich mit Nulldiäten nichts Gutes tun. Denn diese können den Stoffwechsel sogar ganz durcheinander bringen – der allseits bekannte Jo-Jo-Effekt tritt ein.

Dabei ist die Formel zum Entschlackungserfolg ganz einfach: Auf seinen Körper hören und eine Zeit lang bewusst auf zu viel Kaffee, schwarzen Tee, Alkohol, Fleisch und Süßigkeiten verzichten. Wenn man zusätzlich noch zwei Liter Flüssigkeit in Form von Wasser oder Kräutertees wie Brennessel- oder Löwenzahntee zu sich nimmt, steigt das Wohlbefinden. Eine besondere Mischung, um den Stoffwechsel anzukurbeln ist eine Mixtur aus Grünem Tee, Zitrone und Ingwer. Das tut dem Immunsystem und damit auch dem Körper gut.

Zusätzlich gibt es auch speziell auf den Stoffwechsel abgestimmte Tees wie den Kiowa Power Tee. Er hilft dabei, die Trägheit nach zu viel Essen zu beseitigen, macht leistungsfähiger und belastbarer. Die pflanzlichen Inhaltsstoffe Grüntee, Baldrianwurzel, Zitronenschalen, Brennnesselblätter, Löwenzahnwurzel, Thymiankraut, Brombeerblätter, Melissenkraut, Anis, Johanniskraut, Holunderblüten, Orangenblüten, Wacholder, Enzianwurzel, Wermutkraut und Eisenkraut sorgen zudem dafür, dass die Fettverbrennung angeregt und sogar die Lungen-, Blasen- und Darmfunktion unterstützt wird. Dadurch kann der Körper vermehrt Giftstoffe ausschwemmen – der Entschlackungseffekt entsteht. Die kräutertastische Power-Mischung schmeckt noch dazu ganz wunderbar, was für einen zusätzlichen Mhmmm-Effekt und Wohlbefinden sorgt.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.